Fachartikel in „dei – die Ernährungsindustrie“ 12-2015 – Externen Energiebedarf drosseln

Aktuell entfallen 67% des bundesdeutschen Gesamtbedarfs an Kälte auf die Nahrungsmittelindustrie. Besonders Energieintensiv sind dabei Prozesse der Fleisch- und Wurstwarenproduktion. Hier müssen Betriebe neben Wärme auch Prozesskälte zur Raumklimatisierung bereitstellen. Der Einsatz bedarfsoptimierter Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungssysteme kann hier zu einer deutlichen Effizienzsteigerung führen.

 

Zum kompletten Artikel